Harmonische Ostern: Unsere Tipps für ein gelungenes Fest - HEIMFROST ... natürlich gut!

Kostenlose Servicehotline

Kostenlose Servicehotline 0800 434 63 76 Instagram

Harmonische Ostern: Unsere Tipps für ein gelungenes Fest

Endlich Frühling! Feiern Sie das Osterfest fröhlich, bunt und natürlich umweltbewusst. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Eier mit Naturprodukten färben, wie eine schmackhafte Eier-Resteverwertung aussieht und liefern auch Basteltipps rund ums Ei.

Ist das Ei noch gut? Die Antwort gibt ein Frischetest

Bevor Sie Ihr Frühstücksei kochen oder Eier für Mahlzeiten verarbeiten, sollten Sie einen Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum werfen. Doch selbst dann, wenn es überschritten ist, sind Eier meist noch nicht verdorben. Mit einem Frischetest finden Sie heraus, ob ein Ei noch genießbar ist: Geben Sie das rohe Ei in ein Glas Wasser. Sinkt es nach unten, ist es frisch. Schwimmt es an der Oberfläche, ist es verdorben. Steht das Ei leicht schräg im Wasser, sollten Sie es nur gut durcherhitzt essen.

Ostereier färben – aber natürlich!

Zurück zur Natur ist beim Eierfärben schon länger ein Trend, bei dem Naturmaterialien für Farbe auf der Eierschale sorgen. Natürliche Farben einzusetzen ist dabei gesünder und nachhaltiger, als Kunstfarben aus synthetischen Farbstoffen zu verwenden. Folgende Zutaten brauchen Sie für die verschiedenen Farben:

  • Gelb: Kurkuma oder Kamillenblüten
  • Orange: orange-gelbe Karotten oder Ringelblumenblüten
  • Rot: Rote Bete oder rote Zwiebelschalen
  • Blau und Lila: Heidelbeeren oder Rotkohlblätter
  • Grün: Spinatblätter oder Petersilie
  • Braun: schwarzer Tee, Kaffee oder braune Zwiebelschalen

Tipp: Die meisten natürlichen Färbemittel bekommen Sie auch in Pulverform in der Apotheke oder als fertige Eierfarben in Bioläden. Wer noch ein paar Zusatzeffekte haben möchte, taucht dazu ein Wattestäbchen in Essig oder Zitronensaft und „malt“ damit Punkte, Striche oder Linien auf die Schale.

Eier färben, so wird’s gemacht

Wählen Sie fürs Färben weiße Eier, weil die alle Farbstoffe leichter annehmen als braune. Verwenden Sie beim Färben wegen der Gefahr des Abfärbens einen alten Topf. Kochen Sie die jeweilige Zutat in einem Liter Wasser zu einem Sud auf, der eine Viertelstunde lang ziehen muss. Legen Sie die Eier so lange in den Sud, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist.

Eieiei, das schmeckt gut!

Hartgekochte Eier im Oster-Outfit sehen nicht nur gut aus, sie schmecken auch gut. Futtern Sie doch zwischendurch oder zum Ende der Ostertage Ihre Deko auf: Hartgekochte Eier machen sich gut in einem schlichten, grünen Salat. Sie können die Eier auch füllen, indem Sie den Dotter mit Estragon-Senf und ein paar Spritzern Worcestersoße vermengen, wieder ins Ei geben und die gefüllten Eier auf ein Salatbett setzen. Eine super-leckere „Resteverwertung“ von hartgekochten Eiern zu einer ganzen Mahlzeit bietet ein Hackbraten aus Bio-Hackfleisch Rind/Schwein oder Bio-Rinderhackfleisch. Dazu Kartoffelscheiben und Fingermöhren servieren.

Bastelideen rund ums Ei

Warum Eier nicht in den Fokus von Osterbasteleien stellen? Setzen Sie die gefärbten Eier auf einem Teller oder im Osternest mit Moos oder Stroh in Szene. Bunt gefärbte Eier sehen auch in farblich passenden Muffinförmchen gut aus. Oder Sie umhüllen die Eierbecher mit „tierischen“ Banderolen: Aus Foto- oder Tonkarton in den Farben Ihrer Wahl breite Streifen schneiden, an den Enden mit Klebefilm fixieren und mit Filzstiften Gesichter von Häschen oder Hühnern aufmalen. Aus farbigem Ton- oder Fotokarton können Sie auch kleine und große Eierformen ausschneiden, ein Loch hineinbohren, einen Faden durchziehen und das Ganze an einen Deko-Zweig hängen.

Produktempfehlungen

Betriebsferien

Wir haben Betriebsferien bis zum 07.01.2024. Das HEIMFROST-Team wünscht einen schönen Jahreswechsel und freut sich auf Sie im nächsten Jahr!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

zur HEIMFROST Einkaufskarte

Jetzt ist Einkaufen bei HEIMFROST noch bequemer und macht noch mehr Spaß!

  1. Die Annahme des Kartenantrages erfolgt durch Aushändigung der HEIMFROST-Einkaufskarte an die im Kartenantrag genannte Person. Die Karte ist vom Inhaber sofort nach Erhalt an der dafür vorgesehenen Stelle zu unterzeichnen. Die Karte bleibt Eigentum der Firma (siehe Stempel), die im folgenden Text „Firma HEIMFROST” genannt wird. Die Karte ist nicht übertragbar und darf nur vom Karteninhaber genutzt werden, dessen Name auf der Karte angegeben ist. Die Karte ist mit äußerster Sorgfalt aufzubewahren, so dass sie nicht in die Hände Unbefugter gelangen kann.
  1. Die Karte berechtigt den Inhaber bundesweit zum bargeldlosen Einkauf von Waren und Leistungen der Firma HEIMFROST. Hierbei unterzeichnet der Karteninhaber lediglich einen von der Firma HEIMFROST unter Verwendung der Karte erstellten Beleg, von dem ihm eine Kopie ausgehändigt wird. Die Unterschrift auf dem Beleg muss mit der Unterschrift auf der Karte übereinstimmen.
  1. Der Karteninhaber ermächtigt seine Bank, welche im Kartenantrag genau bezeichnet wird, für seine Rechnung, Forderungen der Firma HEIMFROST zu erfüllen, soweit sie unter Verwendung der HEIMFROST-Einkaufskarte begründet wurden.
  1. Mit der Zahlung des Kunden durch Lastschriften auf Grund des SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens erlischt automatisch die Forderung der Firma HEIMFROST gegenüber dem Kunden.
  1. Firma HEIMFROST informiert den Kunden spätestens 3 Tage vor Fälligkeit über die SEPABasis-Lastschrift. Der Kunde kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die vom Kunden mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
  1. Eine Aufrechnung des Kunden ist auch bei Rücknahme der Ware durch die Firma HEIMFROST nur mit schriftlicher Einwilligung der Firma HEIMFROST möglich. Das Recht des Kunden auf Umtausch bei mangelhafter Ware bleibt hiervon unberührt.
  1. Kommt die Karte durch Diebstahl, Verlust oder in sonstiger Weise abhanden, so ist dieses der Firma HEIMFROST sofort schriftlich anzuzeigen. Ab dem Tag des Einganges der Verlustanzeige bei der Firma HEIMFROST entfällt jegliche Haftung des Karteninhabers für missbräuchliche Verwendung der abhanden gekommenen Karte. Die Firma HEIMFROST ist ermächtigt, die Nummer abhanden gekommener, verloren gemeldeter Karten oder durch Kündigung ungültig gewordener Karten ihren Mitarbeitern in Sperrlisten oder auf ähnliche Weise bekanntzugeben.
  1. Das Vertragsverhältnis kann vom Kunden jederzeit ohne Einhaltung einer Frist schriftlich gekündigt werden. Die Kündigungserklärung des Karteninhabers wird erst wirksam mit der Rückgabe der Karte. Die Firma HEIMFROST kann jederzeit vom Karteninhaber die Herausgabe der Karte verlangen. Das Herausgabeverlangen gilt als Kündigung des Vertrages. Ein Zurückbehaltungsrecht an der Karte steht dem Karteninhaber in keinem Fall zu. Nach Kündigung ist jede weitere Verwendung der Karte unstatthaft. Mit der Kündigung werden sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis sofort fällig. Ein Schuldsaldo wird bis zur vollständigen Tilgung von der Fälligkeit ab mit 1,0% monatlich verzinst.
  1. Änderungen der Anschrift oder des Namens oder der sonstigen im Antrag gemachten Angaben sind der Firma HEIMFROST innerhalb von 4 Wochen anzuzeigen.
  1. Die Speicherung der Daten erfolgt bei der Firma HEIMFROST. Die Firma HEIMFROST verpflichtet sich, alle Kundendaten nur für geschäftliche Zwecke im Sinne der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes zu nutzen. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie unter: https://heimfrost.de/datenschutz
  1. Die Firma HEIMFROST kann die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Ausgabe der HEIMFROST-Einkaufskarte ändern. Änderungen gelten als vom Karteninhaber anerkannt, wenn er nach Mittteilung die Karte einmalig oder mehrmalig verwendet.
  1. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem deutschen Recht. Soweit gesetzlich zulässig, wird Delmenhorst als Gerichtsstand vereinbart.