Oans, zwoa, Schmankerl - Typisch bayerischer Genuss fürs heimische Oktoberfest - HEIMFROST ... natürlich gut!

Kostenlose Servicehotline

Kostenlose Servicehotline 0800 434 63 76 Instagram

Oans, zwoa, Schmankerl – Typisch bayerischer Genuss fürs heimische Oktoberfest

O’zapft is! Mit den deftig-leckeren Spezialitäten aus Bayern sorgt HEIMFROST von Aachen bis Zwickau auch an trüben Tagen für einen strahlend weiß-blauen Himmel. So holen Sie sich die „Wiesn“ frei Haus.

Es geht (nicht nur) um die Wurst
Sie haben Lust, ein Mini-Oktoberfest ohne Corona-Sorgen zu feiern? Dann starten Sie doch eine Party für Familie oder enge Freunde dahoam. Mit unserer Weißwurst „Münchner Art“ und den leckeren Rostbratwürsten sind Sie gut vorbereitet. Klassiker im Bierzelt sind von jeher Schweinshaxen und saftiger Bayerischer Leberkäs. Sie planen ein bayrisches Büfett? Dann sind unsere Mini-Haxen und der Mini-Leberkäse vom Schwein das Richtige. Fürs zünftige Oktoberfest zuhause können Sie alle Schmankerl als typisches Biergartentrio servieren: Würstchen oder Fleisch, plus Butterbrezeln oder Laugenstangen; plus geschnittenem Rettich – dem „Radi“.

Keine Mahlzeit ohne Kraut und Knödel
Auch wer eine komplette Mahlzeit oder ein Menü auftischen möchte, hat bei uns die große Auswahl. Neben den Klassikern empfehlen wir Ihnen unsere zarte und saftige Kalbsleber oder den eleganten Tafelspitz in cremig-pikanter Meerrettich-Sahnesauce. Typische Beilagen für eine bayerische Mahlzeit sind beispielsweise bayerischer Kartoffelsalat (mit Essig und Öl), Sauerkraut mit Speck und Zwiebeln, Apfelrotkohl, flaumige Kartoffelklößen oder würzige Semmelknödeln sowie Bratkartoffeln, aus unseren Kartoffelscheiben gemacht. Probieren Sie auch einmal eine typische Knödelmahlzeit mit unseren Rauchkuchlknödln oder leckeren (Schweine-)Leberknödeln. Zu beidem passen gut Kartoffelbrei, Sauerkraut oder frischer Salat.

Fleischlos glücklich – das geht auch in Bayern
Es muss nicht immer Fleisch oder Wurst sein: Typisch bayerisch ist der Obatzter, auch Obatzda oder Obazda (heißt: Angedrückter oder Vermischter). Dafür wird reifer Camembert oder anderer Weichkäse mit Butter vermischt und Paprika, Kümmel und Zwiebel angereichert. Dazu isst man Brezeln oder Laugenstangen. Sie können auch ein Schnittlauchbrot mit Käse und Radieschen auf einem schönen Brotzeitbrett anrichten – das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch superlecker.

Süßes aus dem Süden
Angenehm satt und gut zufrieden sein – das garantieren Ihnen die süßen Grüße aus Deutschlands Süden, die sich als kleine Mahlzeit oder Nachtisch eignen: wie unsere Marillenfruchtknödel oder Germknödel mit Pflaumenmusfüllung, zu denen Vanillesauce und/oder das Mohn-Zucker-Gemisch gut passt. Eine leckere Mischung aus herzhaft und süß bietet Ihnen unser panierter Back-Camembert, der besonders lecker mit Preiselbeeren oder Meerrettichsahne schmeckt. Er passt aufs bayerische Büffet genauso gut wie als Snack zwischendurch.

Vom Almdudler bis zur Zeltgarnitur
Ihr eigenes Oktoberfest runden Sie mit den passenden Getränken ab: mit süffigem Weizen, Lager- oder Bockbier. Natürlich geht’s auch ohne Alkohol, zum Beispiel mit „Spezi“ (Mischgetränk aus Cola und Orangenlimonade) oder der beliebten Kräuterlimonade „Almdudler“. Für die passende Deko nehmen Sie Girlanden, Papiertischdecken, Servietten und auch Bezüge für die Bierzeltgarnitur – alles mit blau-weißer Raute. Das sorgt für eine echte Bierzelt-Atmosphäre.

Produktempfehlungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

zur HEIMFROST Einkaufskarte

Jetzt ist Einkaufen bei HEIMFROST noch bequemer und macht noch mehr Spaß!

  1. Die Annahme des Kartenantrages erfolgt durch Aushändigung der HEIMFROST-Einkaufskarte an die im Kartenantrag genannte Person. Die Karte ist vom Inhaber sofort nach Erhalt an der dafür vorgesehenen Stelle zu unterzeichnen. Die Karte bleibt Eigentum der Firma (siehe Stempel), die im folgenden Text „Firma HEIMFROST” genannt wird. Die Karte ist nicht übertragbar und darf nur vom Karteninhaber genutzt werden, dessen Name auf der Karte angegeben ist. Die Karte ist mit äußerster Sorgfalt aufzubewahren, so dass sie nicht in die Hände Unbefugter gelangen kann.
  1. Die Karte berechtigt den Inhaber bundesweit zum bargeldlosen Einkauf von Waren und Leistungen der Firma HEIMFROST. Hierbei unterzeichnet der Karteninhaber lediglich einen von der Firma HEIMFROST unter Verwendung der Karte erstellten Beleg, von dem ihm eine Kopie ausgehändigt wird. Die Unterschrift auf dem Beleg muss mit der Unterschrift auf der Karte übereinstimmen.
  1. Der Karteninhaber ermächtigt seine Bank, welche im Kartenantrag genau bezeichnet wird, für seine Rechnung, Forderungen der Firma HEIMFROST zu erfüllen, soweit sie unter Verwendung der HEIMFROST-Einkaufskarte begründet wurden.
  1. Mit der Zahlung des Kunden durch Lastschriften auf Grund des SEPA-Basis-Lastschriftverfahrens erlischt automatisch die Forderung der Firma HEIMFROST gegenüber dem Kunden.
  1. Firma HEIMFROST informiert den Kunden spätestens 3 Tage vor Fälligkeit über die SEPABasis-Lastschrift. Der Kunde kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die vom Kunden mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
  1. Eine Aufrechnung des Kunden ist auch bei Rücknahme der Ware durch die Firma HEIMFROST nur mit schriftlicher Einwilligung der Firma HEIMFROST möglich. Das Recht des Kunden auf Umtausch bei mangelhafter Ware bleibt hiervon unberührt.
  1. Kommt die Karte durch Diebstahl, Verlust oder in sonstiger Weise abhanden, so ist dieses der Firma HEIMFROST sofort schriftlich anzuzeigen. Ab dem Tag des Einganges der Verlustanzeige bei der Firma HEIMFROST entfällt jegliche Haftung des Karteninhabers für missbräuchliche Verwendung der abhanden gekommenen Karte. Die Firma HEIMFROST ist ermächtigt, die Nummer abhanden gekommener, verloren gemeldeter Karten oder durch Kündigung ungültig gewordener Karten ihren Mitarbeitern in Sperrlisten oder auf ähnliche Weise bekanntzugeben.
  1. Das Vertragsverhältnis kann vom Kunden jederzeit ohne Einhaltung einer Frist schriftlich gekündigt werden. Die Kündigungserklärung des Karteninhabers wird erst wirksam mit der Rückgabe der Karte. Die Firma HEIMFROST kann jederzeit vom Karteninhaber die Herausgabe der Karte verlangen. Das Herausgabeverlangen gilt als Kündigung des Vertrages. Ein Zurückbehaltungsrecht an der Karte steht dem Karteninhaber in keinem Fall zu. Nach Kündigung ist jede weitere Verwendung der Karte unstatthaft. Mit der Kündigung werden sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis sofort fällig. Ein Schuldsaldo wird bis zur vollständigen Tilgung von der Fälligkeit ab mit 1,0% monatlich verzinst.
  1. Änderungen der Anschrift oder des Namens oder der sonstigen im Antrag gemachten Angaben sind der Firma HEIMFROST innerhalb von 4 Wochen anzuzeigen.
  1. Die Speicherung der Daten erfolgt bei der Firma HEIMFROST. Die Firma HEIMFROST verpflichtet sich, alle Kundendaten nur für geschäftliche Zwecke im Sinne der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes zu nutzen. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie unter: https://heimfrost.de/datenschutz
  1. Die Firma HEIMFROST kann die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Ausgabe der HEIMFROST-Einkaufskarte ändern. Änderungen gelten als vom Karteninhaber anerkannt, wenn er nach Mittteilung die Karte einmalig oder mehrmalig verwendet.
  1. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem deutschen Recht. Soweit gesetzlich zulässig, wird Delmenhorst als Gerichtsstand vereinbart.