Kostenlose Servicehotline

Kostenlose Servicehotline 0800 434 63 76

Aromatische Eiswürfel selber machen – Köstlich coole Ideen fürs Herstellen und Verfeinern

Sie sorgen für eine coole Optik und das gewisse Etwas in Cocktails, Getränken und anderswo. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit kleinem Aufwand großartige Eiswürfel zaubern können und welche HEIMFROST-Produkte Ihnen dabei helfen.

 

Hingucker mit Geschmack
Sommer, Sonne, kühle Getränke. An heißen Tagen sind vor allem Wasser und Saftschorlen beliebte Durstlöscher. Am Abend oder Wochenende darf es auch mal ein Cocktail oder Longdrink sein. Doch ob Wasser oder Longdrink – beides sieht mit kreativen Eiswürfeln nochmal so gut aus. So werden selbst stille Wasser zum echten Hingucker und bekommen eine leckere Geschmacksnote.

 

Der Klassiker: pürierte Früchte im Glas
Superschnell zu machen und echte Klassiker für alle Getränke sind immer noch leckere, süße Eiswürfel mit Früchten. Dazu können Sie frisches saisonales Obst nehmen – übrigens auch eine gute Art der Resteverwertung, wenn nur noch ganz wenig davon da ist – oder ganzjährig und saisonunabhängig auf unser Tiefkühlobst zurückgreifen. Einfach unsere Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schattenmorellen oder die exotischen Mangowürfel auftauen, pürieren, ein kleines bisschen Wasser zugeben und in einen Eiswürfelbehälter füllen, einfrieren, fertig!

 

Lange Eis-Sticks für Longdrinks
Dagegen eignen sich längliche Eis-Sticks mit fruchtiger Füllung besonders gut für hohe Cocktail- und Longdrinkgläser und sorgen dazu – mit Lavendelstielen oder Thymian bestückt – für fein-herbe Geschmackserlebnisse. Dazu brauchen Sie neben länglichen Eiswürfelbehältern Wasser, kleine Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren oder Heidelbeeren oder eben Kräuter wie beispielsweise Lavendel- oder Rosmarinstiele oder Minz- beziehungsweise Thymianblätter. Geben Sie einfach die Beeren in die Form und füllen sie mit Wasser. Wenn sie dazu oder stattdessen zarte Kräuterblätter bevorzugen, dann füllen Sie besser erst das Wasser in die Form und legen danach die Blätter hinein. Das Ganze muss dann mindestens 3 Stunden gefrieren. Diese Idee lässt sich natürlich auch mit kleineren Eiswürfelbehältern realisieren.

 

Erfrischend anders: eiskalte Kräuter mit Olivenöl
Sie möchten für Salate und Suppen gleich die passende frische Kräutermischung mit Öl auf Vorrat bereithalten? Sie haben mal wieder zu viel Petersilie, Schnittlauch oder Rosmarin gekauft und wissen nicht wohin mit den Resten? Oder Sie möchten unsere Tiefkühlkräuter – wie die 8-Kräuter-Mischung, Petersilie oder Schnittlauch – gleich nach Lust und Laune kombinieren und portionsweise bereithalten? Frieren Sie die kleingehackten Kräuter einfach zusammen mit unserem Olivenöl ein. Füllen Sie dazu den Eiswürfelbehälter zu etwa 2/3 mit den Kräutern und bedecken Sie den Rest mit Öl. So können Sie bei Bedarf zum Beispiel Bratkartoffeln oder Salate einfach und schnell würzen. Unser Tipp: Eingefrorene Kräuter geben auch selbstgemachten Limonaden einen richtigen Aromakick.

 

Mal was anderes – Eiswürfel mit Wein
Die leckere Bratensoße köchelt auf dem Herd und könnte noch einen Schluck Wein vertragen – es ist aber keiner mehr da. Was tun? Ganz einfach: vorsorgen! Füllen Sie unseren Hauswein Rotwein, Weißwein oder Rosé in Eiswürfelbehälter ab, so sind Sie bestens fürs nächste Soßenkochen gerüstet.

 

 

 

Produktempfehlungen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.